Blog2019-07-31T23:51:23+01:00

Blog

Alle Neuigkeiten direkt in dein Inbox
Alle fairlangen Neuigkeiten abonnieren

Nachhaltigkeitstag am 28.09. am Schlossplatz

Nachhaltigkeitstag am 28.09. am Schlossplatz

Am kommenden Samstag von 10-16h hast du die Möglichkeit das fairlangen-Team wieder live zu erleben – wir haben einen Stand beim Nachhaltigkeitstag am Schlossplatz. Neben zahlreiche Infos kannst du dich inspirieren lassen von unserem „Nachhaltigen Wühltisch“ – volle Ideen, Tipps und Anstöße, wie du in Erlangen fairer und Nachhaltiger leben kannst. Unter anderem präsentieren wir dieses Jahr unseren druckfrischen Stattplan – der alternative Erlanger Stadtplan. Und natürlich gibt unsere berühmte faire Zuckerwatte :o)

Am Schlossplatz gibt es außerdem dreißig andere Nachhaltigkeitsgruppen am Start, sowie Leckereien zu Essen und Trinken. Alle weitere Infos unter http://nachhaltigkeitstag-erlangen.de

Von |September 24th, 2019|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Der Statt-Plan kommt

Von |Juli 26th, 2019|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Für fairlangen abstimmen bei „Sparda macht’s möglich“

Zum sechsten Mal fördert die Sparda Bank nachhaltige Projekte und wir von fairlangen haben uns wieder beworben:

Und jetzt kommt ihr auch ins Spiel – jede(r) kann für ein Projekt abstimmen, und je mehr Stimmen wir bekommen desto mehr Fördergeld. Also hilft uns bitte mindestens 300 Stimmen zu bekommen. Der Ablauf ist ganz einfach:

  1. Link klicken: https://www.sparda-machts-moeglich.de/profile/elia-e-v/
  2. Handy-Nummer angeben und Codes Anfordern klicken
    Du bekommst sofort Drei Abstimm-Codes per SMS geschickt
  3. Alle drei Codes dann unter Codes Eingeben eintippen
    Die Abstimmung ist anonym und die Handy-Nummern werden am 5. Juni gelöscht. Alle weitere Infos unten den FAQs.

Danke im Voraus für eure Stimmen! :o)

Von |Mai 21st, 2019|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Beusch uns am Weihnachtsmarkt

Auch diese Jahr sind wir wieder am Weihnachtsmarkt am Schlossplatz, zusammen mit unseren Freunden vom Dritte-Welt-Laden und dem Städtepartnerschaftverein San Carlos/ Nicaragua.

Vom Mittwoch 12. bis Freitag 14. Dezember findet ihr uns am Stand für’s Ehrenamt am „Erlanger Waldweihnacht“ am Schlossplatz (neben dem Kerzenstand).

Hier ein paar Highlights:

  • Unsere Lebkuchen waren dieses Jahr wieder so begehrt, dass es nur noch 150 Stück gibt – also schnell sein lohnt sich!
  • Neu dieses Jahr: Stadtschokolade (Zartbitter und Vollmilch) sowie Stadtkaffee jetzt auch im einheitlichen Design – die ideale Geschenkkombination
  • Am Donnerstag 13. Dezember, ab 15h verkaufen der Oberbürgermeister Florian Janik sowie die Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens mit uns im Stand – also wenn du immer was vom der Stadtspitze kaufen wolltest, ist Donnerstag deine Chance
  • Auch Neu dieses Jahr: unsere Freunde vom Nachwachsende Kalender verkaufen ihre tolle Kalender am Stand
Von |Dezember 9th, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Erlangen bleibt Fairtrade-Stadt

Vor sechs Jahren erhielt die Stadt Erlangen vom gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung „Fair Trade Town“ für ihr Engagement zum fairen Handel. Wir freuen uns, dass dieser Titel nun für weitere zwei Jahre verlängert worden ist.

Wenn wir an der Zeit zurück denken, ist schon einiges in der Stadt passiert:

  • Grundung der Fairtrade-Stadt-Steuerungsgruppe
  • Umstellung Rathaus auf faire Kaffee
  • Christian-Ernst Gymnasium wurde die erste Fairtrade-Schule in Erlangen
  • Wir haben zwei Kurse zur globale Gerechtigkeit gehalten à 6 Abende
  • Ausstellungen in der Stadtbücherei
  • Neugestaltung der Website und Ausbau des FairFinders
  • Zahlreiche Infostände, Nachhaltigkeitstage, Rädlis und Grüne Arts und Gottesdienste
  • Mitwirkung bei der Gestaltung der neuer Stelle „Koordination Kommunale Entwicklungspolitik“ in der Stadt
  • Teilnahme in der Agenda 21 Beirat der Stadt
  • Einführung der ersten bio und fairen Lebkuchen in Erlangen

 

Von |November 22nd, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Gutes Leben Für ALLE

Wie viel Gemeinwohl-Ökonomie brauchst du?

Unser jetziges Wirtschaftssystem steht auf dem Kopf. Das Geld ist zum Selbst-Zweck geworden, statt ein Mittel zu sein für das, was wirklich zählt: Gutes Leben Für ALLE

Christian Felber, Autor des Buches „Gemeinwohl-Ökonomie“

Gemeinwohl‐Ökonomie: ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl‐fördernden Werten aufgebaut ist. Sie kann ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und
gesellschaftlicher Ebene sein. Im September 2015 spricht sich der Europäische Wirtschafts‐ und Sozialausschuss (EWSA) mit einer Mehrheit von 86% für die Integration der Gemeinwohl‐Ökonomie in den Rechtsrahmen der Union und ihrer Mitgliedsstaaten aus. Wie ernst aber können wir diese Idee nehmen? Ist sie nur eine Spinnerei oder ein seriöses Wirtschaftsmodell? Können Firmen gewinnorientiert arbeiten, wenn sie sich am Gemeinwohl orientieren?

 

Flyer zum Herunterladen

 

Vortrag: Einführung in die Gemeinwohlökonomie

Der interaktive Vortrag gibt Einblick in die Gemeinwohlbewegung und ihre Werte, erläutert an Praxisbeispielen wie eine enkeltaugliche Wirtschaft aussehen könnte und möchte mit
den Teilnehmern am Ende ins Gespräch kommen, wie in unserem Landkreis „enkeltaugliches Leben und Wirtschaften“ aussehen könnte.

  • Mo 22.10.2018, 19.30 Uhr
  • Konzertsaal der Käthe Zang Sing‐ und Musikschule, Kirchenplatz 11, Herzogenaurach
  • Eine Veranstaltung der vhs Herzogenaurach

 

Filmabend: DAS LEBEN IST KEINE GENERALPROBE

Schuhe und Schlagzeilen, Ruhe und Rebellion ‐ Ein Porträt des alternativen Schuhfabrikantens Heini Staudinger zusammen mit seinem gesamten Waldviertler/GEA‐Team. Die Regisseurin
Nicole Scherg geht der Frage nach: Wie lassen sich die Visionen einer gerechten Welt in den wirtschaftlichen Entwicklungen der Gegenwart verwirklichen?

  • Do 25.10.2018, 20.00 Uhr
  • E‐Werk Kino, Fuchsenwiese 1, Erlangen
  • Doku, 90 min, Eintritt frei, Spenden erbeten. Teil der Reihe „Weitsicht Erlangen“

 

Für und wider: Gemeinwohl-Ökonomie

Nach einer Einführung in die Idee der Gemeinwohl‐Ökonomie (Andreas Jenne, Sprecher der Metropolregion Nürnberg beim Netzwerk Gemeinwohl‐Ökonomie) kommen Mitglieder von attac Erlangen miteinander in ein kontroverses Streitgespräch. Was spricht nun für, was gegen die Idee der Gemeinwohl‐Ökonomie?

  • Do 8.11.2018, 19.30 Uhr
  • Kreuz+Quer Haus der Kirche, Bohlenplatz 1, Erlangen

 

Studientag: Anders wachsen! – Welches Wirtschaftswachstum willst du?

Bis heute gibt es keine Einigkeit darüber, welches Wirtschaftswachstum geeignet ist, um die globalen Herausforderungen (sozial, ökologisch und ökonomisch) zu meistern. Unterschiedliche Wachstumsmodelle (Null‐Wachstum, Qualitatives Wachstum, Post‐Wachstum, De‐Growth, Gemeinwohl‐Ökonomie, …) werden an diesem Studientag durch Expert*innen erklärt und miteinander diskutiert.

Jede*r darf sich einmischen, kritische Fragen stellen, Ideen und Wünsche äußern. Einen eigenen Wachstums‐Weg finden, das ist Ziel dieses Studientages. Moderation: Dr. Dina Barbian, Institut für Nachhaltigkeit, Nürnberg

Referent*innen u.a.:
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (1998‐2005 MdB, Ko‐Präsident des Club of Rome, Ko‐Autor des Buches „Faktor Fünf“)
Prof. Dr. Angelika Zahrnt (Ehrenvorsitzende des BUND)

  • Sa 19.1.2019, 10.00 ‐ 16.00 Uhr
  • Kreuz+Quer Haus der Kirche, Bohlenplatz 1, Erlangen
  • Teilnahmegebühr 5‐50 €, nach Selbsteinschätzung

 

Gottesdienst: Gutes Leben für Alle

Ein Gottesdienst rund um das Thema Gemeinwohl

  • So 3.2.2019, 10.15 Uhr
  • St. Markus Kirche, Sieglitzhofer Str. 2, Erlangen
  • Pfr. Christian Sudermann
Von |Oktober 14th, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Nachhaltigkeitstag – Samstag am Schlossplatz

Heute von 10-17h hast du die Möglichkeit uns wieder live zu erleben – fairlangen.org hat einen Stand beim Nachhaltigkeitstag am Schlossplatz. Neben zahlreiche Infos kannst du dich inspirieren lassen von unserem „Nachhaltigen Wühltisch“ – volle Ideen, Tipps und Anstöße, wie du in Erlangen fairer und Nachhaltiger leben kannst. Und natürlich gibt unsere berühmte faire Zuckerwattemaschine :o)

Wir freuen uns auf deinem Besuch!

 

Von |September 19th, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Nachhaltige Mobilität mit Elektroauto Sion

Wer trotz Angeboten von Carsharing und Mitfahrzentralen auf sein eigenes Auto nicht verzichten möchte, findet jetzt neben den großen Herstellern eine etwas nachhaltigere Alternative:
Sono Motors ist ein Startup aus München, das mit dem Auto vor allem ein nachhaltiges Mobilitätskonzept mit Carsharing, Mitfahrgelegenheit und bidirektionalem Laden/ Entladen bietet und das Auto CO2-neutral produzieren möchte.
Martin aus dem fairlangen-Team hat sich das Auto bereits kritisch angeschaut und ist überzeugt:
„Endlich ein familientaugliches Elektroauto mit sehr großem Kofferraum, 5 Sitzen, 3 mit Isofixhalterung, einer echten Reichweite von 250 km und das für ca. 20.000 Euro.
Die relativ günstigen Südkoreaner Hyundai/Kia haben derzeit einen Preis von mind. 35-40.000 Euro aufgerufen. Generell muss man derzeit fast alle Elektroautos bestellen und hat eine Wartezeit von 6-12 Monaten, deshalb gehen u.a. die Zulassungszahlen nur mäßig nach oben.
Der SION von Sono Motors geht 2019 in die Produktion und wenn man derzeit reserviert, bekommt man Anfang/ Mitte 2020 das Auto. Die ersten 5000 haben den SION bereits reserviert.
Mehr dazu unter:
https://sonomotors.com/de/sion.html/
https://de.wikipedia.org/wiki/Sono_Sion
und über die Firmengeschichte:
https://sonomotors.com/de/story.html/#%C3%BCber-uns
Also je nachdem, wie lange ihr euer derzeitiges Auto noch fahren wollt, dann bis 30.06.18 reservieren (kann beim Kaufvertrag Ende 2019 widerrufen werden & Geld zurück),
und noch 1-2% Rabatt sichern und ab 2020 lokal emissionsfrei fahren.“

Bildquelle: https://sonomotors.com/de/sion.html/ [21.6.2018]

Von |Juni 21st, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

23. Juni: Tag des guten Lebens für alle – Filme und Infostand

23. Juni – „Tag des guten Lebens für alle“ – auch in Erlangen

Aktion am Hugenottenplatz von 11-15 Uhr

Am „Tag des guten Lebens für alle!” am 23. Juni 2018 finden in vielen Städten öffentliche Aktionen und Veranstaltungen statt, die praktische Alternativen zur Wachstumsgesellschaft in der Öffentlichkeit sichtbar machen und zeigen: Ein gutes Leben für alle ist möglich!
Bei einem Glas fair gehandelten Orangensaft, sozusagen am „Orangentisch“, laden wir – der Dritte Welt Laden Erlangen, die Regionalgruppe von attac und weitere Erlanger Gruppen – die Bürger*innen ein, das Thema „Ein gutes Leben für alle ist möglich!“ zu diskutieren.

„Anders wachsen“

In einer Mini-Ausstellung stellen wir konkrete Beispiele und Aktionsvorschläge vor – von Solidarischer Landwirtschaft über Repair-Cafe zu unserem ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck – und wollen damit die Vielfältigkeit der Bewegung für eine global gerechte und zukunftsfähige Welt sichtbar werden lassen und praktische Ansätze für eine Welt jenseits des Wachstums bekannter machen.

Was verstehen wir unter einem “Guten Leben für alle!”?

Gutes Leben für alle setzt eine Wirtschaftsweise und Gesellschaftsform voraus, die das Wohlergehen aller Menschen und Mitgeschöpfe zum Ziel hat und die ökologischen Lebensgrundlagen schützt. Dafür ist eine grundlegende Veränderung unserer derzeitigen Lebens und Produktionsweise sowie ein umfassender kultureller Wandel notwendig. Zu den Werten dieser Gesellschaft gehören für uns z.B. Achtsamkeit, Entschleunigung, Solidarität und Kooperation, um ein selbstbestimmtes Leben in Würde für alle zu ermöglichen. Als notwendige weitere Schritte sehen wir u.a. einen schonenden Umgang mit Ressourcen, die Orientierung an Suffizienz und eine Verringerung von Produktion und Konsum im globalen Norden. Außerdem benötigen wir einen Ausbau demokratischer Entscheidungsformen, um echte politische Partizipation zu ermöglichen, sowie den Abbau globaler Herrschafts- und Ausbeutungsstrukturen wie etwa Rassismus, Sexismus und Neokolonialismus, damit tatsächlich alle Menschen am guten Leben teilhaben können. Ein solcher Ansatz wird auch als „Degrowth” oder „Postwachstum” bezeichnet.

 
Im Zusammenhang mit dem „Tag des guten Lebens für alle“ zeigen wir auch zwei Filme:

IN TRANSITION 2.0

Donnerstag, 21. Juni, 20 Uhr, Kino Kulturzentrum E-Werk, Fuchsenwiese 1

Dokumentarfilm, 2012, 67 Minuten

In Transition 2.0 ist ein inspirierendes Eintauchen in die Transition-Bewegung. Es ist eine Sammlung von Geschichten gewöhnlicher Leute, die ungewöhnliches vollbracht haben.
Du wirst von Gemeinschaften hören, die ihr eigenes Geld drucken, die Nahrung anbauen, die ihre Wirtschaft lokalisieren, und die gemeinschaftliche Energieunternehmen gründen. Es ist eine Idee, die sich wie ein Virus verbreitet, ein soziales Experiment, das die Antwort auf ungewisse Zeiten darstellt, mit Lösungen und Optimismus. In einer Welt steigender Ungewissheit, findet sich hier die Geschichte von Hoffnung, Genialität und der Kraft, die davon ausgeht, Gemüse an unerwarteten Plätzen anzupflanzen.

Obwohl im Film Geschichten aus der ganzen Welt erzählt werden, hat niemand einen Fuß in ein Flugzeug gesetzt um diesen Film zu drehen – stattdessen wurden lokale Leute gefunden, die gefilmt haben, wodurch dieser Film einer der internationalen Filme ist, mit dem niedrigsten CO2-Fußabdruck.

In der Reihe Weitsicht ERlangen, Eintritt frei, Spenden erbeten

NICARAGUAS KINDER – SEHNSUCHT NACH KULTUR

Freitag, 22. Juni, 20 Uhr, Palais Stutterheim Innenhof, Marktplatz 1

Dokumentarfilm Aut/Nicaragua 2004, 45 Minuten

Die oberösterreichische Filmemacherin Carola Mair nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende und eindrucksvolle Reise nach Nicaragua – in das zweitärmste Land Lateinamerikas und das ärmste Land Mittelamerikas. Der Film setzt sich vor allem mit der Armut der Menschen und insbesondere der Situation der Kinder Nicaraguas auseinander, die von den Eltern anstatt in die Schule, auf die Straße oder auf die Müllhalde zur Arbeit geschickt werden. Ein Weg zum Überleben, aber keiner, um dem Kreislauf der Armut zu entfliehen und eine menschenwürdige Zukunft zu ermöglichen. Der Film versucht vorwiegend, die Welt mit den Augen der Kinder zu betrachten. Er schärft das Bewusstsein für eine neue Kultur der Solidarität und weist die europäische Wohlstandsgesellschaft auf die Armut im Süden der Weltkugel hin. Trotz des herausfordernden Themas ist der Film „Nicaraguas Kinder. Sehnsucht nach Kultur“ keine dramatische Dokumentation, sondern ein hoffnungsvoller Film über eine Kultur der Solidarität. Das Programm des Abends wird durch weitere Kurzfilme rund um Nicaragua ergänzt.

Im Rahmen der Ausstellung „Und was hat das mit mir zu tun? – Erlangen-San Carlos: eine Städtepartnerschaft mit dem globalen Süden“, die vom 7. Juni bis 24. Juli 2018 in der Stadtbibliothek Erlangen gezeigt wird

Eintritt frei, Spenden erbeten

MEHR INFOS: https://www.degrowth.info/de/

Von |Juni 19th, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Für fairlangen abstimmen bei „Sparda macht’s möglich“

Zum fünften Mal fördert die Sparda Bank nachhaltige Projekte in Franken – dieses Jahr ins besondere Bildungsprojekte. Wir von fairlangen bewerben uns mit folgender Idee:

Wir möchten die Fußball-WM als Gelegenheit nutzen um Themen wie die faire Herstellung von Sportkleidung, Armutsunterschiede und -Ursachen in den teilnehmenden Ländern sowie die dort herrschende politische Möglichkeiten mit Schulkindern in Projekten zu beleuchten. Dabei möchten wir die Jugendlichen sensibilisieren, was herkömmliche Herstellung für die Produzentenländer (vor allem bei der WM teilnehmende) bedeutet.

Und jetzt kommt ihr auch ins Spiel – jede(r) kann für ein Projekt abstimmen, und je mehr Stimmen wir bekommen desto mehr Fördergeld. Also hilft uns bitte mindestens 500 Stimmen zu bekommen. Der Ablauf ist ganz einfach:

  1. Link klicken: https://www.sparda-machts-moeglich.de/profile/elia-e-v/
  2. Handy-Nummer angeben und Codes Anfordern klicken
    Du bekommst sofort Drei Abstimm-Codes per SMS geschickt
  3. Alle drei Codes dann unter Codes Eingeben eintippen

Die Abstimmung ist anonym und die Handy-Nummern werden am 17. Juni gelöscht. Alle weitere Infos unten den FAQs.

Danke im Voraus für eure Stimmen! :o)

Von |Mai 3rd, 2018|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Wir wollen von dir hören!

Du kennst ein Geschäft, das wir noch nicht gelistet haben? Oder es stimmt was nicht auf eine Seite?
Oder du willst uns Lob, Kritik oder Feedback geben? Schick uns einfach eine Mail:

vorschlaege@fairlangen.org

Wir freuen uns von dir zu hoeren!


Neuigkeiten direkt in dein Inbox

So einfach kann es sein: für fairlangen Neuigkeiten anmelden und du bekommst alle Blog-Einträge und sonstige Nachrichten sofort in dein Postfach