Wir wollen von dir hören!

Du kennst ein Geschäft, das wir noch nicht gelistet haben? Oder es stimmt was nicht auf eine Seite?
Oder du willst uns Lob, Kritik oder Feedback geben? Schick uns einfach eine Mail:

vorschlaege@fairlangen.org

Wir freuen uns von dir zu hoeren!


Neuigkeiten direkt in dein Inbox

So einfach kann es sein: für fairlangen Neuigkeiten anmelden und du bekommst alle Blog-Einträge und sonstige Nachrichten sofort in dein Postfach
Blog 2017-01-07T23:28:36+00:00

Blog

Alle Neuigkeiten direkt in dein Inbox
Alle fairlangen Neuigkeiten abonnieren

Nachhaltigkeitstag – heute am Schlossplatz

Heute von 9-16h hast du die Möglichkeit uns wieder live zu erleben – fairlangen.org hat einen Stand beim Nachhaltigkeitstag am Schlossplatz. Neben zahlreiche Infos kannst du dich inspirieren lassen von unserem „Nachhaltigen Wühltisch“ – volle Ideen, Tipps und Anstöße, wie du in Erlangen fairer und Nachhaltiger leben kannst. Und natürlich gibt unsere berühmte faire Zuckerwattemaschine :o)

Wir freuen uns auf deinem Besuch!

 

By | September 23rd, 2017|Categories: Uncategorized|0 Comments

Micha-Kurs ab dem 24.04.17

ELIA lädt nun schon zum dritten Mal zum Micha-Kurs ein. Dieser Kurs wurde von der„Micha-Initiative Deutschland“ in Kooperation mit „StopArmut 2015“ entwickelt und möchte dazu herausfordern, mit Gott von einer gerechteren Welt zu träumen und globale Nächstenliebe ganz praktisch werden zu lassen. Es gibt immer einen Impulsvortrag der von kreativen Elementen umrahmt wird. Der Kurs stellt Fragen und schafft Raum für Diskussionen und Austausch. Am Ende jeden Kurses entwickeln alle Teilnehmenden gemeinsam eine Just-People?-Aktion.
Daraus ist in unserer Gemeinde die „Fairlangen-Website“ entstanden und viele kleine und große Inititivativen in diesem Zusammenhang. Das Kursbuch enthält außerdem weitere Informationen, Anregungen und Artikel zu verschiedenen Themen.
An sechs Abenden werden die Themen Armut und Gerechtigkeit ganz praktisch betrachtet, immer unter dem Gesichtspunkt: Was können wir als Einzelne und auch als Gemeinde für eine gerechtere Welt tun:
  • 24.04.17: Welt – einfach wegschauen?
  • 08.05.17: Bibel – einfach überlesen?
  • 15.05.17: Mission – einfach predigen?
  • 22.05.17: Ich – gerechter leben?
  • 29.05.17: Gesellschaft – gerechter gestalten?
  • 12.06.17: Kirche – gerechter nachfolgen?
Der Kern, um den wir uns drehen ist: Sind wir im Sinne des Titels Just People? „nur Menschen“, deren Taten sowieso nichts bringen, oder sind wir Just People?,„gerechte Menschen“, die sich für eine bessere Welt einsetzen?
Wir starten am 24.04.17, dann immer montags um 19.30 – 21.30 Uhr im G2, Henkestraße 75.

Mitmachen

Wenn ihr euch mit diesen Fragen auseinander setzen wollt und an diesem Kurs teilnehmen möchtet, meldet euch bitte zur besseren Planung unter sabrina.meier@elia-erlangen.de an.

 

By | März 12th, 2017|Categories: Uncategorized|0 Comments

Fastest du?

Am kommenden Mittwoch beginnt die Fastenzeit. Der Gedanke der siebenwöchigen Askese kommt eigentlich vom christlichen Warten auf Ostern, aber auch ohne religiöse Motivation setzen sich viele einen guten Vorsatz für diese 40 Tage.

Bei mir im Freundeskreis sind es vor allem Schokolade/Süßigkeiten und Medien (insbesondere Smartphone/Facebook), die gefastet werden.

Vielleicht hast du auch Lust, die Fastenzeit zu nutzen, um Gewohnheiten zu hinterfragen, Neues auszuprobieren oder Dinge zu ändern, die dich eigentlich schön länger stören? Wir haben ein paar Ideen zum „Nachhaltigen Fasten“ gesammelt – nachhaltig, weil es der Umwelt gut tut, und auch, weil es vielleicht über die 40 Tage hinaus anhält (21 Tage brauchen Menschen normalerweise, um Gewohnheiten dauerhaft zu ändern – die Chancen stehen also gut!). Alle Ideen können helfen, neu die Güter wertzuschätzen, die uns im Alltag zur Verfügung stehen, und Dankbarkeit zu fühlen für den Reichtum, in dem wir leben.

1. Idee zum nachhaltigen Fasten: Saisonal und regional

Manche Sachen kaufe ich tatsächlich nur saisonal (z.B. Erdbeeren), andere (z.B. Tomaten) sind eigentlich das ganze Jahr bei uns zuhause zu finden. Vielleicht wäre es eine gute Idee, eine Zeit lang ganz bewusst ausschließlich saisonales und regionales Obst und Gemüse zu kaufen – das schont das Klima und man lernt die Vielfalt des heimischen Anbaus kennen. Einen Saisonkalender findet ihr z.B. bei Utopia.

2. Idee zum nachhaltigen Fasten: Fleischlos

Die Fleischesser könnten 40 Tage lang auf Fleisch verzichten, Umwelt schonen und ausprobieren, wie es ihnen damit geht. Vegetarier können sich vielleicht motivieren, ein 40-Tage-Vegan-Experiment zu starten (und in dieser Zeit versuchen, auf keine Ersatzprodukte zurückzugreifen, die einen langen Weg hinter sich haben, sondern möglichst klimaschonend zu kaufen).

3. Idee zum nachhaltigen Fasten: Autofasten

Wie wäre es mit 7 Wochen lang Rad oder Bus, statt das Auto zu nehmen?

4. Idee zum nachhaltigen Fasten: Fairtrade

Fair gehandelten Kaffee und Schokolade zu kaufen, ist inzwischen auch in fast allen Discountern möglich. Aber eine größere Herausforderung wäre vielleicht eine Fastenzeit, in der wir ausschließlich Exportprodukte kaufen, die fairtrade sind. Bei uns könnt ihr euch darüber informieren, wo das in Erlangen möglich ist.

5. Idee zum nachhaltigen Fasten: Plastikfrei

Unser täglicher Plastikkonsum hat nicht nur Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch auf unsere Gesundheit. (Wenn du mehr darüber wissen möchtest, kannst du z.B. den Film „Plastic Planet“ anschauen.) Wir wollen euch dazu ermutigen, Plastik im Alltag zu reduzieren – vielleicht ist die Fastenzeit eine gute Gelegenheit, hier neue Gewohnheiten zu etablieren und neue Produkte auszuprobieren! In unserer Rubrik „Plastikreduziert einkaufen“ haben wir viele Ideen gesammelt, wie sich in Erlangen, aber auch anderswo Plastik einsparen oder ganz vermeiden lässt. Probiert es einfach aus! Viele Dinge sind einfach nur Routine – wenn man sich einmal angewöhnt hat, ein bestimmtes Produkt plastikfrei einzukaufen, greift man automatisch danach. Gerne könnt ihr uns auch eure Erfahrungen mit plastikfreiem Einkaufen erzählen oder schreiben, welche Einkaufstipps ihr für Erlangen habt, die in unserer Liste noch fehlen.

Über eine nachhaltige Fastenzeit freut sich nicht nur die Umwelt, sondern auch unsere Gesundheit, teilweise unser Geldbeutel und vielleicht hat sie ja sogar den Effekt, den Fasten ursprünglich haben sollte: Dass wir uns besinnen können auf das Wesentliche und Seele, Geist und Körper etwas Gutes tun.

Dabei bestimmt jeder selbst, wie viel er ändern kann oder möchte, bitte ganz ohne Druck. Jede eingesparte Verpackung, jeder nicht gefahrene Autokilometer, jedes fair gehandelte Produkt ist ein Gewinn 🙂

Fastest du?

[Jasmin]

By | Februar 28th, 2017|Categories: Uncategorized|0 Comments

Coffee to go again

320.000 Coffee-to-go-Einwegbecher landen allein in Deutschland jede einzelne Stunde im Müll. Die bundesweite Kampagne Coffee to go again hat der Pappbecherflut deshalb den Kampf angesagt. Sie wirbt für umwelt- und ressourcenschonende Alternativen.

Mit dem Logo der Kampagne zeigen Cafés und Bäckereien ihre Teilnahme an der Aktion und schenken Kaffee auch in selbst mitgebrachte, saubere Mehrwegbecher der Gäste aus.

Hier verraten wir dir, wo du deinen Coffee to go (again) in Erlangen im Mehrwegbecher bekommen bzw. deinen eigenen Becher befüllen lassen kannst.

[Hannah]

By | Februar 25th, 2017|Categories: Uncategorized|0 Comments

Was darf’s denn sein: Liebe, Dankbarkeit, Freundlichkeit oder Zärtlichkeit?

www.fairlangen.org/einkaufen/blumen

Man kommt ja schon gar nicht mehr drum herum. Überall in den Medien wird man gerade darauf hingewiesen, dass am kommenden Dienstag, 14.02.17 wieder Valentinstag ist.

Und ob der Valentinshype jetzt eine amerikanische Erfindung ist oder doch der Blumenlobby entspringt ist mir nicht so wichtig. Was ich aber wichtig finde: Wo kommen die Blumen eig. her, die wir verschenken? Der Klassiker: am Abend noch schnell von der Tankstelle… hmmm.

Aber auch über den Valentinstag hinaus gibt es immer wieder einen guten Grund, Blumen zu verschenken. Ich liebe Blumen und Pflanzen, denn mit ihnen kann man so viel Aussagen:

  • Zum 18.ten Geburtstag sagen sie „Verantwortung zum Einüben“
  • Zum Geburtstag ein „Herzlichen Glückwunsch“
  • Einfach Zwischendrin „Dankeschön“ oder „Ich mag dich sehr“
  • Zu Prüfungen eine Aufmunterung oder ein Glückwunsch bei Bestehen

Falls ihr dazu mehr wissen wollt gibt’s im Internet unzählige Websites zum Thema der Blumenbedeutung. (z.B. www.pflanzenkunde.net/blumen-bedeutung.html) Wie ernst man diese nimmt, bleibt jedem selbst überlassen, aber nicht umsonst heißt es ja: Etwas durch die Blume sagen… J

Wir haben mal bei unseren Anbietern erkundigt, was sie diese Woche (und darüber hinaus) Schönes im Sortiment haben. Hier eine kleine Übersicht:

Rosen und Mehr:

  • Blumen Kraus in der Zeppelinstraße bietet faire, äquadorianische Rosen und Blumen aus der Region.
  • Die Blumenwerkstatt in der Dorfstraße hat ausschließlich Blüten aus der Region, vor allem Mittelfranken oder Fairtrade-Blumen.
  • In der Martinsbühler Straße bekommt Wassermann-Floristik mehrmals wöchentlich Blumen aus Poppenreuth geliefert und hat außerdem faire Rosen im Sortiment.
  • Blumen Walter in der Luipoldstraße bietet ebenfalls poppenreuther und bamberger Blumen zum Verkauf und hat zudem regionale Topfpflanzen.
  • In der Casa Verde, Weiße Herzstraße, bekommt ihr faire Rosen und regionale Schnittblumen.
  • Die Pusteblume hat in Böhmlach, Tennenlohe, fair gehandelte Rosen im Angebot.
  • Aus dem Knoblauchsland bietet Blütenrausch in der Sieglitzhofer Straße Schnittblumen und außerdem faire, europäische Blumen.

Regionale Schnittblumen:

  • Blumen Hauke in der Oberen Karlstraße bietet regionale Schnittblumen an.
  • Regionale Schnittblumen findet ihr ebenfalls in der Ebrardstraße in der Gärtnerei Böhmer.
  • In Weißendorf versorgt euch Gunda Groß mit regionalen Schnitt- und Topfpflanzen

 

Alle weitere Infos findet ihr unter: www.fairlangen.org/einkaufen/blumen

Mir ist außerdem aufgefallen, dass es in fast jedem Stadtteil Erlangens eine Gärtnerei gibt, die regionale oder faire Blumen anbietet. Es muss also nicht immer der weite Weg ans andere Ende der Stadt sein! Und falls ihr noch genauere Infos zur Herkunft wollt, fragt einfach die freundlichen Mitarbeiter. Die können sehr gute Auskunft geben, wo genau die Blumen gesät, geerntet und geschnitten wurden.

Und so wird der Blumengruß am Valentinstag nicht nur für den Beschenkten zum Liebesgruß, sondern auch für all die Beschäftigten auf den Blumenfeldern!

In diesem Sinne: Happy Valentinsday

[Sabrina]

By | Februar 8th, 2017|Categories: Uncategorized|0 Comments

Neues Jahr, neuer fairlangen-Verteiler

Im letzten Jahr haben wir die ganze fairlangen-Website überarbeitet (falls du es noch nicht kennst, schau doch vorbei!).

Jetzt haben wir es viel leichter gemacht, dich auf dem Laufenden zu halten mit fairlangen-Neuigkeiten und Blog-Beiträgen: mit einer Mail direkt in deinen Posteingang.

Alle Mails erscheinen auch im neuen fairlangen-Stil und am Ende unten findest du Links zu ähnlichen Beiträgen oder verwandten Themen. Auch für uns ist die Erstellung deutlich leichter, was hoffentlich dazu führt, dass Neuigkeiten wieder regelmäßiger kommen werden.

Was du in den letzten Wochen verpasst hast ;o)
– Der fairlangen-Adventskalender
– Infos zu den ersten Bio-Fairen-Lebkuchen in Erlangen
Wie fair ist der faire Handel? Chancen und Grenzen von Fair Trade

Und wenn du die neuesten Beiträge lieber per RSS-/Atom-Feed abonnieren möchtest, ist das weiterhin möglich:

Einen guten und nachhaltigen Start in 2017 wünscht dir das Team von fairlangen.org

(Du bekommst diese Mail, weil du dich irgendwann in den letzten Jahren für Nachrichten von fairlangen angemeldet hast. Falls das Interesse nicht mehr besteht, kannst du dich mit dem unten stehenden Link abmelden)

By | Januar 7th, 2017|Categories: Uncategorized|0 Comments

24. Türchen: Frohe Weihnachten!

Heiligabend, endlich!

Rezepte, Geschenkvorschläge oder Einkaufstipps braucht ihr jetzt (hoffentlich 😉 ) nicht mehr. Wir wünschen euch von Herzen frohe Festtage und gesegnete Weihnachten und hoffen, euch hat unser Adventskalender von Fairlangen gefallen. Lasst es euch gut gehen und lasst uns miteinander dankbar sein für den Frieden, in dem wir hier in Erlangen Weihnachten feiern dürfen.

Wir lesen uns wieder im neuen Jahr 🙂

Weihnachtliche Grüße von eurem Fairlangen-Team

 

By | Dezember 24th, 2016|Categories: Adventskalender|0 Comments

23. Türchen: Zeit verschenken

Morgen ist Heiligabend. Seid ihr schon aufgeregt? Macht euch keinen Stress, wenn die Wohnung noch nicht glänzt, noch nicht alle Geschenke gefunden oder noch keine Plätzchen gebacken sind. Darauf kommt es doch an Weihnachten nicht an. Und wenn ihr doch noch unbedingt ein Last-Minute-Geschenk sucht: Wie wäre es damit, Zeit statt Zeug zu verschenken? Andi stellt euch da mal was vor:

Das dritte Handy? Die sechste Krawatte? Das zehnte Duschbad? Bevor du dich für Weihnachten für eines dieser typischen Standardgeschenke entscheidest, lass dich im Zeit-statt-Zeug Shop dazu inspirieren, etwas Einzigartiges zu verschenken: Gemeinsame Zeit.

[Andi]

Ihr seid hier beim Adventskalender von Fairlangen gelandet. Jeden Tag bis Heiligabend werden wir einen neuen Artikel im Blog veröffentlichen, sodass für euch ein Adventskalender entsteht, der sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Fairer Handel und bewusste Lebensweise (nicht nur) in der Weihnachtszeit beschäftigt. Wir freuen uns, wenn ihr die Artikel lest und anderen davon weitererzählt! An zwei Tagen wird es im Blog auch – versteckt zwischen den Zeilen – faire Weihnachtsgeschenke zu gewinnen geben, die ihr euch dann auf dem Weihnachtsmarkt am Fairlangen-Stand kurz vor Weihnachten abholen könnt. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

By | Dezember 23rd, 2016|Categories: Adventskalender|0 Comments

22. Türchen: Das doppelte Weihnachtsgeschenk

Heute geht es nicht um Geschenke, die ihr doppelt bekommt, sondern welche, mit denen ihr mindestes 2 Menschen gleichzeitig beschenken könnt. Sabrina schreibt mehr darüber:

Ich weiß nicht, ob ihr dieses Gefühl kennt, für manche Leute sowieso nie das „richtige“ Geschenk zu finden. Dann ist es entweder jedes Jahr dasselbe Duftwasser oder irgendwas aus der Drogerie… Eine gute Alternative ist es natürlich auch, das Geld zu spenden anstatt Dinge zu kaufen, die niemand braucht. Eine gute Kombi aus beiden Überlegungen kenne ich, seit ich davon gehört habe, dass man auch Ziegen und Stifte verschenken kann.

Ziegen und Stifte? Ja, genau.

Das läuft so: Du „kaufst“ im Internet das gewünschte Produkt, dass du gerne verschenken möchtest. Ganz einfach: in den Warenkorb und fertig. Danach bekommst du (je nach Organisation) eine Urkunde, einen Magnet oder ähnliches, denn du dann sogar symbolisch noch weiter verschenken kannst.

Deshalb ist es ein doppeltes Geschenk: Du beschenkst eine Familie, indem du ihnen eine Existenzgrundlage schaffst, und du kannst jemanden zu Weihnachten eine witzige Freude machen, in dem er der Schenker ist und sozusagen zum „Sponsor einer Ziege“ wird.

Je nachdem, wen du beschenken willst, findest du verschiedene Möglichkeiten.

Einem Lehrer könntest du zum Beispiel 1000 Bleistifte „schenken“

Einem Fahranfänger den Erstehilfekasten

Hebammen(helfern) eine Babywaage

Eine Werkzeugkiste für den Heimwerker

Einen Fussball für den Fussballer

Oder eben eine Ziege, für …. Naja, das überlass ich euch.

… Man kann sogar Mist verschenken 😀

Ich traue mich dieses Jahr einmal, meine Family mit etwas anderen Geschenken zu überraschen 🙂

[Sabrina]

Ihr seid hier beim Adventskalender von Fairlangen gelandet. Jeden Tag bis Heiligabend werden wir einen neuen Artikel im Blog veröffentlichen, sodass für euch ein Adventskalender entsteht, der sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Fairer Handel und bewusste Lebensweise (nicht nur) in der Weihnachtszeit beschäftigt. Wir freuen uns, wenn ihr die Artikel lest und anderen davon weitererzählt! An zwei Tagen wird es im Blog auch – versteckt zwischen den Zeilen – faire Weihnachtsgeschenke zu gewinnen geben, die ihr euch dann auf dem Weihnachtsmarkt am Fairlangen-Stand kurz vor Weihnachten abholen könnt. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

By | Dezember 22nd, 2016|Categories: Adventskalender|0 Comments

21. Türchen: Weihnachtsgeschenke checken und dabei gesund schlemmen: Die Codecheck-App

Andi erzählt heute von einer kostenlosen App, die sich wirklich für alle Lebensbereiche eignet: Codecheck (gibt es auch als Homepage).

Die Codecheck-App ist sicherlich eine der sinnvollsten Apps, um u.a. die klassischen Weihnachtsgeschenke wie Deos oder Duschgels auf Schadstoffe zu checken. Die App erkennt mittels STRICHCODE-SCAN, welche schädlichen bzw. nicht empfehlenswerten Substanzen in allen wichtigen Produkten des täglichen Bedarfs enthalten sind. Von der ZAHNPASTA am Morgen, dem SNACK zwischendurch, über das KINDERSPIELZEUG und das WERKZEUG im Keller  bis zum Brotaufstrich am Abend. Gleichzeitig schlägt die App ALTERNATIVPRODUKTE vor, die frei von den genannten Stoffen sind bzw. bessere Alternativen darstellen. Wer kein Smartphone besitzt, kann die Produkte auch auf der Website von CODECHECK suchen und dort überprüfen.

[Andi]

Ihr seid hier beim Adventskalender von Fairlangen gelandet. Jeden Tag bis Heiligabend werden wir einen neuen Artikel im Blog veröffentlichen, sodass für euch ein Adventskalender entsteht, der sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Fairer Handel und bewusste Lebensweise (nicht nur) in der Weihnachtszeit beschäftigt. Wir freuen uns, wenn ihr die Artikel lest und anderen davon weitererzählt! An zwei Tagen wird es im Blog auch – versteckt zwischen den Zeilen – faire Weihnachtsgeschenke zu gewinnen geben, die ihr euch dann auf dem Weihnachtsmarkt am Fairlangen-Stand kurz vor Weihnachten abholen könnt. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

By | Dezember 21st, 2016|Categories: Adventskalender|0 Comments